Outdoor Smartphone 2013


Die deutschen Bürger arbeiten viel und gönnen sich daher auch ein gewisses Maß an Freizeit, um ein wenig den anstrengenden Alltag kompensieren zu können. Dabei geht es nicht nur noch um den einfachen Pauschalurlaub im Hotel auf Mallorca, sondern immer mehr Personen wollen auch etwas erleben und setzen daher bei der Gestaltung ihrer wohl verdienten Freizeit auf spannende Outdoor-Aktivitäten, die eine Reihe von unterschiedlichen Tätigkeiten beinhalten. So ist vor allen Dingen Mountain Bike fahren immer mehr zum Trend geworden und es wandern mittlerweile wieder soviele Personen wie seit Jahren nicht mehr. Auch Bungee Jumping und gefährliche Kletter-Aktionen erfreuen sich einer besonders großen Beliebtheit. Doch auch diese Menschen wollen mobil jederzeit erreichbar sein und benötigen daher ein Mobiltelefon, das all ihren Ansprüchen jederzeit gerecht werden kann. Durch die entsprechenden Witterungsbedingungen und die teils deutlich höheren Gefahren bedarf es an dieser Stelle äußerst robuster Handys, die all diesen Problematiken problemlos standhalten können und sie kompensieren.

Outdoor Smartphone Samsung – welcher Hersteller liegt vorn?

Es ist somit nicht verwunderlich, dass auch der neueste Outdoor Smartphone Test die wichtigsten Punkte klar benannte: ein entsprechendes Produkt sollte in jedem fall wettertauglich und zudem hart im Nehmen sein. Früher legten nur wenige Menschen viel Wert auf die oben genannten Aspekte, doch mittlerweile interessieren sich zunehmend eine Reihe von Menschen für dieses Thema. Deshalb bemühen sich mittlerweile eine Reihe von unterschiedlichen, namhaften Herstellern um die Gunst der Käufer und präsentieren nun in regelmäßigen Abständen neue Modelle. Zu diesen zählt neben dem angeschlagenen Konzern Motorola ebenso der Technik-Gigant Samsung. Und die Modelle freuen sich aktuell einer durchaus hohen Beliebtheit – verständlich also, dass im neuen Samsung Outdoor Smartphone Vergleich alle getesteten Produkte mit sehr guten Noten abschnitten. Doch welche Outdoor Smartphones sind derzeit ebenso beliebt? Unter ihnen befindet sich unter anderem das Motorla Defy+ – hier wird von Fachzeitschriften insbesondere der schnelle und zuverlässige Prozessor gelobt, der sich durch schnelle Reaktionszeiten gewährleistet und eine besonders hohe Benutzerfreundlichkeit auszeichnet.

Das Motorola Outdoor Smartphone verfügt weiterhin über ein sehr attraktives Preis-Leistungsverhältnis, wie es so bei der Konkurrenz nur selten zu finden ist. Der passende Preis steht bei den deutschen Käufern nach der passenden Qualität und der Verwendung ausschließlich hochwertiger Materialien immernoch auf Platz 1 bei der Gewichtung aller relevanten Faktoren für den Kauf eines Neugeräts. Bestes Outdoor Smartphone bleibt jedoch der Meinung unserer Redaktion zu Folge immernoch das Xcover 2 – auch die Produktrezensionen beim Online-Shop von Amazon zeigen auf, dass die meisten der Käufer äußerst zufrieden mit ihrem neuen Gerät sind.

Aus diesem Grund griffen immer mehr Menschen zum sogenannten Outdoor Handy – dieses zeichnete sich durch eine Reihe von praktischen Eigenschaften aus, die eine Vielzahl ihrer Besitzer bereits nach kurzer Zeit nicht mehr missen wollten. So zählt insbesondere der hauptsächlich integrierte Spritzschutz zu den wichtigsten Kriterien beim Kauf eines entsprechenden Gerätes. So kann gewährleistet werden, dass auch bei starken Regen das zuvor erworbene Produkt bei längeren Reisen im Rucksack oder in der Hosentasche keine ernstzunehmenden Schäden davonträgt und wie gewohnt genutzt werden kann. Weiterhin sollte sich das gewünschte Gerät durch einen hohen Schutz vor Stößen oder Stürzen auszeichen, damit im Fall der Fälle ein kleiner Fall aus mehr als einem Meter Höhe nicht mit einem Neukauf eines anderen Modells gleichzusetzen sein muss.

Ein wichtiges Merkmal, das vor einem eventuellen Erwerb in jedem Fall beachtet werden sollte, wurde hier jedoch noch nicht genannt. Dabei handelt es sich um ein kratzfestes Display, welches durch spezielles Material perfekt vor verschiedenen Widrigkeiten, scharfen Fingernägel und anderen Einflüssen geschützt ist. Sowohl bei der Stiftung Warentest, als auch bei unserem eigenen Outdoor Smartphone Vergleich wird dieses Bewertungskriterium in besonderem Maße berücksichtigt und fließt zu großen Teilen mit in die Bewertung von jedem einzelnen Modell mit ein.

Natürlich sollten auch die normalen Gesichtspunkte, die auch bei regulären Geräten gelten, immer bedacht werden. Dazu zählt in jedem Fall der verbaute Prozessor, welcher eine ausreichende Geschwindigkeit beim Surfen im Internet sowie dem täglichen Check der Mails erreichen sollte und den Nutzer nicht beim alltäglichen Gebrauch behindern sollte. Auch die Reaktionszeiten vom verbauten Touchdisplay sollten ausreichend sein – dies gilt insbesondere für Personen, die bei ihrem Outdoor Smartphone Android nutzen und nicht auf konkurrierende Betriebssysteme ausweichen möchten. Doch mittlerweile gibt es noch mehr Auswahl auf dem deutschen Markt, seit dem auch Hersteller wie HTC Outdoor Smartphone Anhängern ein neues Modell präsentierten und seitdem auf viele Käufe hoffen.

Wenn man auf all diese Punkte achtet, kann jeder noch so unerfahrene Käufer mit seinem Smartphone Outdoor Aktivitäten unternehmen, ohne dabei befürchten zu müssen, dass dieses zu Bruch geht. Natürlich sollten vor der endgültigen Entscheidung immer die Preise aller konkurrierenden Online-Shops gecheckt werden, um in jedem Fall den besten Preis zu erzielen – so kann mitunter ein Rabatt von mehr als 20% erziehlt werden.